• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
kuriose Abweichungen in Audits
#1
Hallo zusammen,

mal wieder einer aus der Kategorie "kuriose Abweichungen in Audits"...

Wir haben in einem Lieferantenaudit (wir sind der Lieferant) eine Abweichung bekommen weil wir nicht festgelegt haben, mit welcher Besetzung das HACCP-Team beschlussfähig ist. Also werden wir das jetzt wohl festlegen... es steht zwar nirgendwo dass man das muss, aber es ist immer noch einfacher als dagegen zu argumentieren...

Habt ihr festgelegt ab wann euer HACCP-Team beschlussfähig ist?


Vielleicht mag jemand erzählen was er/sie schon an kuriosen Abweichungen kassiert hat?


Liebe Grüsse
Saftschubse
  Zitieren
#2
Ich würde die mal nach der Quelle der Beschlussfähigkeit fragen.
Auch noch nie gehört aber das sind Entwicklungen, die ich bedenklich finde. Vermutlich finden das wieder andere Auditoren und man wird das dann anschließend überall gefragt.

Kuriose Abweichungen? Ääääh...

"Wir können das Audit eigentlich abbrechen. Sie tragen eine Uhr!"
"Ääääh...wir gehen beide hier nur durch die Produktion durch und ich begleite Sie beim Audit. Weder sind wir in der Produktion tätig, noch greifen wir in die Produktion ein. Wenn Sie jetzt Ihr mögliches Brustwarzenpircing verlieren, dann ist das mindestens genauso gefährlich, wie Ihr nicht detektierbarer Kugelschreiber."

"Es fehlt der Jahresbericht des HACCP-Zirkels in den Unterlagen."
"Moment - ich fotokopiere den vom letzten Jahr und setze kurz dieses Jahr drüber, dann passt es."

"Sie müssen aber noch eine chemische Rückstandsuntersuchung der Produkte machen. Die fehlt noch."
"Was für Parameter hätten Sie denn gerne?"
"Ist egal- muss nur eine chemische Rückstandsanalyse sein."
"Prima. Dann lasse ich auf Benzinrückstände untersuchen."
"Ok."
"Haben Sie eigentlich zugehört? Ich habe Benzin gesagt."
"Ist doch chemisch!"
"*facepalm* Ich werde Blei nehmen. War eigentlich ein Scherz. Aber Blei ist bei Wildfleisch irgendwie auch chemisch und so..."

"Diese Berichte werden nicht anerkannt, da sie in ausländischer Sprache verfasst wurden."
"Kein Problem. Ich werde "Entérobactéries à 37°C, Escherichia coli à 37°C, Staphylocoques à coagulase +, Listeria monocytogenes dénombrement, Recherche Salmonella und Germes totaux à 30°C" übersetzen."
"Muss vom amtlich anerkannten Übersetzer übersetzt werden."

"Es wurde ein schimmelartiger Belag gefunden"
"Wir haben getestet. Es ist kein Schimmel nachweisbar gewesen!"
"Eben drum schimmelartig. Mangel bleibt."

Noch mehr? Ich kann jeden verstehen, der nicht an Abnehmer liefert, der irgendwelche Audits verlangt. Smile
  Zitieren
#3
Noch mehr "Abweichungen" von heute...

Nebst anzüglicher Bemerkungen über die vom Auditor gemeinte Steuervorteile und daraus resultierendem Sitz in Luxemburg,
worauf nicht reagiert wurde (weil es mir schon zu blöd ist langsam), kam dann doch der grandiose Vorschlag, man könnte
Luxemburg doch "runterbomben, damit ein kleiner Parkplatz für Deutschland entsteht".

Nach dem Hinweis, man möge doch bitte solche Sprüche unterlassen, wenn schon ein Luxemburger Unternehmen anwesend ist
kam lediglich ein "ich stehe dazu".

Tja...bei manchen Audits wünscht man sich einen Auditor mit Hirn.

Soviel zur heutigen Abweichung und einem Auditor, den ich in Zukunft bei allen betreuten Kunden ablehnen werde wie auch das Cert-Unternehmen.
  Zitieren
#4
(05.08.2016, 07:04)Saftschubse schrieb: [...]

Wir haben in einem Lieferantenaudit (wir sind der Lieferant) eine Abweichung bekommen weil wir nicht festgelegt haben, mit welcher Besetzung das HACCP-Team beschlussfähig ist. Also werden wir das jetzt wohl festlegen... es steht zwar nirgendwo dass man das muss, aber es ist immer noch einfacher als dagegen zu argumentieren...

Habt ihr festgelegt ab wann euer HACCP-Team beschlussfähig ist?
[...]

Wir haben die Beschlussfähigkeit an den spezifischen Kenntnissen orientiert und sind zu dem Schluss gekommen, dass mindestens anwesend sein müssen:
1. Teamleiter oder StV (Kenntnisse HACCP-Systematik, LM-Recht, Verfahrenstechnik)
2. Betriebs-/Produktionsleitung oder Leitung Supply Chain (Kenntnisse Produktionstechniken, Logistik, Lager; Gebäude- und Anlagenunterhalt) 
3. Einkauf oder F&E (Kenntnisse Rohstoffe und Produkte)

Es ist eine Kombination aus den Aufgaben der Positionen und den spezifischen Kenntnissen der einzelnen Personen; bei anderen Ausbildungen der einzelnen Personen könnte sich die Beschlussfähigkeit anders zusammensetzen. 

Es ist jedoch keine echte Stellvertreterregelung, es sollen möglichst alle Teammitglieder an Beschlüssen teilnehmen. Aber wenn ein Beschluss nicht auf Vollzähligkeit warten kann, dann kann man trotzdem beschlussfähig sein (oder auch nicht). 


Vielleicht hilft Euch das falls ihr vor dem gleichen Problem steht oder es definieren wollt. 

LG
Saftschubse
  Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  IFS 5 - 5.1.1 Interne Audits Steffi 3 17.081 11.02.2009, 16:59
Letzter Beitrag: Saftschubse

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste